5137BuchdruckBibel2A0011748
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Reihen > Veranstaltungen - Veranstaltung

Altes Rathaus, 14.09.2005, 02:00 Uhr

Rechnen reicht nicht

Haben die deutschen Konservativen eine politische Idee, die über das betriebswirtschaftliche Optimum hinausreicht


Der Wettlauf der Globalisierung hat auch einen Wettlauf um Modernisierung freigesetzt. Die betriebswirtschaftliche Optimierung der Gesellschaft scheint zum politischen Leitbild nicht nur des Wahlkampfs geworden zu sein. Bleiben dabei die gemeinschaftsbildenden, solidarischen Ressourcen auf der Strecke? Haben die deutschen Konservativen eine politische Idee zur Zukunft gemeinschaftlicher Institutionen wie der Familie?


Prof. Dr. Tilman Allert
Referent
Prof. Dr. Tilman Allert
Lehrstuhl für Soziologie und Sozialpsychologie
Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main

Der aber zur Tür hineingeht,
der ist der Hirte der Schafe.
Dem macht der Türhüter auf,
und die Schafe hören seine Stimme; und er ruft seine Schafe
mit Namen und führt sie hinaus.

 

Johannes 10, 2–3