5137BuchdruckBibel2A0011748
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Reihen > Veranstaltungen - Veranstaltung

Studiotheater, 07.12.2005, 21:00 Uhr

Heimat

Erkundigungen zu einem beschädigten Begrif


Der Begriff Heimat hat wieder öffentliches Gewicht. Je schärfer das Tempo der Modernisierungen, je glatter die Anpassungen, je globaler und vernetzter die letzten Winkel der Lebenswelt – desto gehäufter die Einfallstellen seiner Wirksamkeit. Heimat ist längst kein Stammtisch-Begriff mehr.  Heimat avanciert zum Schlüsselbegriff der multikulturellen Gesellschaft.  Nationalsozialistisch korrumpiert und im 20. Jahrhundert, dem Jahrhundert der Vertreibungen beschädigt, kehrt Heimat aus dem Exil zurück. Heimat verheißt eine widerständige Utopie in einer ortlosen und kulturell obdachlosen Gesellschaft.
Ist eine Zukunft gemeint, wenn wir heute wieder von Heimat sprechen? Welchen humanen Sinn birgt die Erinnerung an Heimat?


Prof. Edgar Reitz
Referent
Prof. Edgar Reitz
Autor und Regisseur
„Heimat“ (ARD)
Dr. Philipp Rösler
Referent
Dr. Philipp Rösler

Bundesgesundheitsminister; bis 26.10.2009 Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen Hannover

Prof. em. Dr. Jörg Splett
Referent
Prof. em. Dr. Jörg Splett
Theologe und Religionsphilosoph
Philosophisch-Theologische Hochschule Frankfurt
Dr. Alexander Kissler
Moderation
Dr. Alexander Kissler
Redakteur
Süddeutsche Zeitung

Verleih daher deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht.

 

1 Könige 3, 9