gericht bosch2824
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Reihen > Juristenforum > Juristenforum - Veranstaltung

Kunstmuseum Celle, 19.06.2012, 16:00 Uhr

Zwischen Wutbürger und Standard & Poor's

Krise der repräsentativen Demokratie?


Die dumpfe Begleitmusik der Proteste gegen „Stuttgart 21“ war die Deligitimation der institutionellen Settings und der Verfahren repräsentativer Demokratie. Und in der Tat wachsen die Zweifel gegenüber der Tragfähigkeit dieses Modells des Machtausgleichs in extrem komplexen, nur noch von Fachleuten zu beherrschenden politischen Entscheidungsfragen. - Zugleich sehen Menschen angesichts der ökonomischen Durchdringung oder Kolonialisierung des Politischen ihre Partizipationschancen gefährdet. Muss der politische Raum der Demokratie neu gedacht und strukturiert werden?


Prof. Dr. Ulrich Haltern LL.M., Yale
Referent
Prof. Dr. Ulrich Haltern LL.M., Yale

Ordinarius für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsphilosophie, Leibniz Universität Hannover

Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin

Prof. Dr. Joseph Vogl
Referent
Prof. Dr. Joseph Vogl

Ordinarius für Literatur- und Kulturwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Dr. Daniel Deckers
Gesprächsleitung
Dr. Daniel Deckers
Verantwortlicher Redakteur für „Die Gegenwart“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

 

1 Korinther 13,13