LW320C2239
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Reihen > Glaube & Vernunft > Glaube & Vernunft - Veranstaltung

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 23.05.2012, 21:30 Uhr

Menschenwürde und Natur des Menschen

Die biotechnologische Selbstoptimierung und Selbstinstrumentalisierung des Menschen hat die Debatte um die Menschenwürde neu entfacht. Dabei ist die Frage nach der Natur des Menschen und dem daraus abzuleitenden Naturrecht ins Zentrum gerückt. Denn angesichts der radikalen technologischen Entwicklung vermag der demokratische Konsens, mit welchen vernünftigen Gründen und Prozeduren auch immer, die geschöpfliche Würde des Menschen nicht zu schützen. Das Mehrheitsprinzip alleine reicht nicht aus. Mit dieser Intuition steht das IV. Wolfenbütteler Forum am Fuße der Rede Papst Benedikts XVI. vor dem Deutschen Bundestag.


Prof. Dr. Dres. h.c. mult. Robert Spaemann
Referent
Prof. Dr. Dres. h.c. mult. Robert Spaemann

Ordinarius em. für Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Daniel Deckers
Dialog
Dr. Daniel Deckers
Verantwortlicher Redakteur für „Die Gegenwart“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

 

1 Korinther 13,13