LW320C2239
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Reihen > Glaube & Vernunft > Glaube & Vernunft - Veranstaltung

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 06.04.2011, 21:30 Uhr

Religion als Modernisierungsgewinner

Modernisierung produziert nicht schlechthin Glück. In ihrem Fortschreiten stehen einander Gewinner und Verlierer gegenüber. Gemeinhin wird Religion in der Moderne der Verliererseite zugerechnet. Denn die säkularistische Überwindung der Religion gilt als ein grundlegendes Moment im Prozess der Modernisierung. Über genau diese Grundlage ist die Moderne verunsichert. Stimmt die Annahme von der Religion als Modernisierungsverlierer?

Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Lübbe
Referent
Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Lübbe

Ordinarius em. für Philosophie und Politische Theorie

 Jürgen Kaube
Dialog
Jürgen Kaube

Herausgeber
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der aber zur Tür hineingeht,
der ist der Hirte der Schafe.
Dem macht der Türhüter auf,
und die Schafe hören seine Stimme; und er ruft seine Schafe
mit Namen und führt sie hinaus.

 

Johannes 10, 2–3