DSC 0007133 Kopie1554
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Gäste > Gäste - Detail

Katholisches Forum
Niedersachsen

Harms Monika
Prof. 
Monika Harms

Generalbundesanwältin beim Bundesgerichtshof


  • Geboren am 29. September 1946 in Berlin, aufgewachsen seit 1950 in Frankfurt am Main, dort Abitur am 15. Februar 1966, verheiratet
  • 1966/1967: Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg
  • 1968–1971: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg
  • April 1971: Erstes Juristisches Staatsexamen in Hamburg
  • Mai 1971–März 1974: Referendarausbildung in Hamburg
  • März 1974: Zweites Juristisches Staatsexamen in Hamburg
  • Mai 1974–April 1980: Staatsanwaltschaft Hamburg, Schwerpunkt Wirtschaftsstrafsachen
  • April 1980–Oktober 1983: Landgericht Hamburg, Große Jugendstrafkammer, daneben Zivilkammer
  • Oktober 1983–Dezember 1987: Finanzgericht Hamburg, Richterin am Finanzgericht (Ertragsteuern, Zoll- und Verbrauchsteuern/EG-Recht)
  • Ende Dezember 1987: Ernennung zur Richterin am Bundesgerichtshof, 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (u. a. Staatsschutzsachen und seinerzeit Steuer- und Zollstrafsachen), Karlsruhe
  • 1. Oktober 1990: Wechsel zum 5. (Berliner) Strafsenat (insbesondere wegen Steuer- und Zollstrafsachen); seitdem auch Mitglied des Senats für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen sowie des Senats für Wirtschaftsprüfersachen
  • 1996: Stellvertretende Vorsitzende der vorstehend genannten Senate
  • Sommer 1997: Umzug des 5. Strafsenats des Bundesgerichtshofs nach Leipzig
  • Mai 1999: Ernennung zur Vorsitzenden Richterin am Bundesgerichtshof; seitdem Vorsitzende des 5. (Leipziger) Strafsenats, des Senats für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen sowie des Senats für Wirtschaftsprüfersachen
  • seit 01. Juni 2006: Generalbundesanwältin beim Bundesgerichtshof
  • seit 1990: Dozentin an der Bundesfinanzakademie in Brühl
    Lehraufträge an den Universitäten TU Dresden und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    Mitherausgeberin der Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht wistra, der NStZ und der Zeitschrift Praxis Steuerstrafrecht
    Vortragstätigkeit im Bereich Steuer- und Zollstrafrecht
  • Januar 2008: Ernennung zur Honorarprofessorin für das Fachgebiet Strafrecht, Strafprozessrecht und Steuerstrafrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
63
28.06.2011
Kunstmuseum Celle

Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

 

1 Korinther 13,13