Goldener-Schnitt schnec1597
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Gäste > Gäste - Detail

Katholisches Forum
Niedersachsen

Danwitz Thomas-von
Prof. Dr. 
Thomas von Danwitz
Richter am Gerichtshof
Europäische Gemeinschaften Luxemburg

Geboren 1962 in Bedburg/Erft studierte Thomas von Danwitz Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Neuere Geschichte an den Universitäten Bonn und Genf. 1988 Promotion, 1992 Zweites Staatsexamen. 1989-190 Studium an der École Nationale d‘Administration in Paris und DiplÔme International d‘Administration Publique. 1996 Habilitation durch die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Bonn. Seit 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Europarecht der Universität Bochum, zugleich Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Umweltrecht. 1998-2001 Direktor des Instituts für Berg- und Energierecht ebendort. Im Wintersemester 2000/2001 Visiting Professor for International Law an der Fletcher School of Law and Diplomacy, Tufts University, Medford, USA. 2001-2002 Dekan der Juristischen Fakultät, Bochum. 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Europarecht an der Universität zu Köln. 2006 Umsetzung auf den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht; zugleich Direktor des Instituts für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre. 2006 Richter am Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg.

Selbständige Veröffentlichungen: Die Gestaltungsfreiheit des Verordnungsgebers – Zur Kontrolldichte verordnungsgeberischer Entscheidungen, Berlin 1989; Umweltpflege durch hoheitliche Produktkennzeichnung, Köln 1995 (zusammen mit Fritz Ossenbühl); Verwaltungsrechtliches System und Europäische Integration, Tübingen 1996; Staatliche Bergaufsicht zwischen privatem Bergschadensrecht, hoheitlicher Gefahrenabwehr und Staatshaftung in den neuen Bundesländern, Stuttgart 1998; Produktwerbung in der Europäischen Union zwischen gemeinschaftlichen Kompetenzschranken und europäischem Grundrechtsschutz, Berlin 1998; Alternative Zustelldienste und Liberalisierung des Postwesens, Köln 1998; Die Folgekostenpflicht im Spannungsfeld von straßenrechtlicher Sondernutzung und energierechtlicher Mitbenutzung, Stuttgart 2000; Verfassungsfragen der neuen Energiesparverordnung (EnEV) 2000, Bochum 2001; Verfassungsfragen der gesetzlichen Exklusivlizenz der Deutschen Post AG, München 2002; Der Gratisvertrieb anzeigenfinanzierter Tageszeitungen im Wettbewerb der Presseorgane, Baden-Baden 2002; Rechtsfragen terroristischer Angriffe auf Kernkraftwerke, Stuttgart 2002; Fragen vertikaler Kompetenzabgrenzung nach dem Euratom Vertrag, Stuttgart 2003; Verfassungsfragen staatlicher Produktempfehlungen, Köln 2003.

63
16.06.2008
Schloß Celle

Der aber zur Tür hineingeht,
der ist der Hirte der Schafe.
Dem macht der Türhüter auf,
und die Schafe hören seine Stimme; und er ruft seine Schafe
mit Namen und führt sie hinaus.

 

Johannes 10, 2–3