5137BuchdruckBibel2A0011748
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Gäste > Gäste - Detail

Katholisches Forum
Niedersachsen

Ripke Friedrich-Otto
 
Friedrich-Otto Ripke
Staatssekretär
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung

Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke wurde am 21.04.1953 in Schwarmstedt geboren und verbrachte seine Jugend auf dem elterlichen Allermarsch-Hof in Eilte.

Nach der Mittleren Reife im Jahre 1969 folgten die landwirtschaftliche Lehre mit der Prüfung zum staatlich geprüften Landwirtschaftsgehilfen sowie die Fachoberschule für Landbau in Hannover.

Seinen Wehrdienst leistete er als Zeitsoldat von 1972 bis 1974 bei der Luftwaffe in Diepholz und Wunstorf.

Von 1974 bis 1977 schloss sich das Studium im Fachbereich Landbau der Fachhochschule Osnabrück an. Mit dem Abschluss eines Diplomingenieurs für Landbau nahm Friedrich-Otto Ripke am 01.07.1977 beim Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Hannover seine Berufstätigkeit auf.
Seit 1986 war er dort als Referatsleiter für Sachkundeausbildung, Anwendungstechnik und fachbehördliche Überwachung tätig. In den Folgejahren wirkte er in Fachbeiräten der Biologischen Bundesanstalt für Landwirtschaft sowie in internationalen Arbeitskreisen der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft mit.
Er war Projektleiter in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Agrarfachjournalist und Fachbuchautor.

Im März 2003 wurde er als Abgeordneter in den niedersächsischen Landtag gewählt und hier im Innen- und Umweltausschuss sowie als Vorsitzender des Agrarausschusses tätig.
Im August 2003 wählte ihn der Landesparteitag zum Generalsekretär der CDU in Niedersachsen.
Diese Funktion hat er am 29.11.2005 aufgegeben und seitdem die Position des Staatssekretärs im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung inne.

Friedrich-Otto Ripke ist seit 1976 verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Neben dem von einem seiner Söhne bewirtschafteten landwirtschaftlichen Betrieb gilt seine besondere Leidenschaft der Jagd, der plattdeutschen Sprache und dem Hochseesegeln.
Er ist kommunalpolitisch aktiv, war Bürgermeister im Flecken sowie in der Samtgemeinde Ahlden und sitzt im Kreistag Soltau-Fallingbostel.
Darüber hinaus bekleidet Friedrich-Otto Ripke zahlreiche Ehrenämter. Er ist Kirchenvorsteher und Deichvogt.

63
13.11.2008
Altes Rathaus

Verleih daher deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht.

 

1 Könige 3, 9