5137BuchdruckBibel2A0011748
DSC 0007133 Kopie1554
Startseite > Gäste > Gäste - Detail

Katholisches Forum
Niedersachsen

Burschel Peter
Prof. Dr. 
Peter Burschel
Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Peter Burschel wurde 1963 in Rehren bei Hannover geboren.

Er studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft, Philosophie und Mittellateinische Philologie und schloss 1989 sein Studium mit dem Magister in Göttingen ab, wo er 1992 mit einer Arbeit zur Sozialgeschichte des frühneuzeitlichen Militärs bei Ernst Schubert auch promoviert wurde. Seit 1991 Assistent von Wolfgang Reinhard in Freiburg im Breisgau, edierte er Nuntiaturberichte, forschte zum nachtridentinischen Heiligenhimmel und nahm im Rahmen seiner Habilitationsschrift Martyrien in den Blick. 2000/2001 war Burschel Stipendiat des Historischen Kollegs in München, 2001/2002 Gastprofessor für Historische Anthropologie in Erfurt. Ein Jahr später erfolgte die Habilitation in Neuerer und Neuester Geschichte sowie in Historischer Anthropologie in Freiburg im Breisgau. Von 2005 bis 2007 war Burschel Mitglied der DFG-Forschergruppe „Selbstzeugnisse in transkultureller Perspektive“ an der Freien Universität Berlin. 2006 wurde er zum außerplanmäßigen Professor in Freiburg im Breisgau ernannt. Gleichzeitig nahm er Gast- und Vertretungsprofessuren wahr. 2007 folgte Burschel einem Ruf auf den Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Universität Rostock, 2011 auf den für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er die Nachfolge von Heinz Schilling antrat. Burschel übernahm im März 2016 die Leitung der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel als Nachfolger Helwig Schmidt-Glintzers, die mit einer Professur für Kulturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit an der Georg-August-Universität Göttingen verbunden ist.

Burschel ist Vorsitzender des Instituts für Historische Anthropologie (Freiburg im Breisgau), Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Forschungskollegs sowie Mitherausgeber historischer Periodika wie des Jahrbuchs für Universalgeschichte Saeculum und der Zeitschriften Historische Anthropologie und Geschichte in Wissenschaft und Unterricht. Seine Interessen gelten der Genese konfessioneller Kulturen, der politischen Anthropologie interkultureller Begegnungen und der Geschichte der Reinheit.

Seine Forschungsschwerpunkte sind:

  • Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Historische (politische) Anthropologie
  • Kulturelle Übersetzung
  • Reinheit
  • Selbstzeugnisse
63
14.03.2018
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
11.05.2017
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Verleih daher deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht.

 

1 Könige 3, 9